Hilfen in der Corona-Krise

Hollmann hilft! Damit COVID-19 in Unternehmen möglichst wenig Schaden anrichtet!

  1. Staatliche Corona-Hilfen ›
  2. Unsere Corona-Hilfen ›
  3. Unser Corona-Blog ›

1. Staatliche Corona-Hilfen

Im Folgenden geben wir Ihnen einen prägnanten Überblick vor allem über die staatlichen Finanzhilfen für Unternehmen in der Corona-Krise.

Da die aktuelle Krise viele Unternehmen betrifft, möchten wir Sie mit den wichtigsten Informationen rund um die Liquiditätshilfen für krisenbetroffene Unternehmen versorgen. Wir bieten Ihnen eine Übersicht über die Arten und Inhalte der Hilfen sowie Sofortlinks zu entsprechenden Seiten.

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Kurzübersicht nach der Dringlichkeit des Liquiditätsbedarfs und nützliche Internetlinks.

Art der HilfeInhalt der Hilfe
Corona-Hilfen
für kleine und mittelständische Unternehmen
Aktuell gibt es folgende Corona-Hilfen des Bundes für Unternehmen:

November- und Dezemberhilfen => für die Dauer des corona-bedingten Lockdowns im November und Dezember 2020, Antragsfrist bis zum 30.04.2021

Überbrückungshilfe III => Fördermonate Januar bis Juni 2021 sowie November und Dezember 2020, Antragsfrist bis zum 31.08.2021.

Neustarthilfe für Soloselbständige (Teil der Überbrückungshilfe III) => eine alternativ zur Fixkostenerstattung mögliche Betriebsausgabenpauschale für Soloselbständige im Rahmen der Überbrückungshilfe III – Fördermonate Dezember 2020 sowie Januar bis Juni 2021

Weitere Links
NRW Überbrückungshilfe FAQ
Antragsplattform Überbrückungshilfe


Einen guten Überblick über die für ein Unternehmen möglicherweise passenden Wirtschaftshilfen geben die folgenden beiden Abbildungen des Bundesministeriums der Finanzen

Infografiken zu den Corona-Hilfen
Erstattung der USt-Sondervorauszahlung 2021
(auf Antrag)
Vollständige Erstattung der USt-Sondervorauszahlung bei Dauerfristverlängerungen
(mit Beibehaltung der Dauerfristverlängerung)
Steuerstundung
(auf Antrag)
Steuerpflichtige können bis zum 31.03.2021 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zum 31.03.2021 fälligen Steuern stellen. Die Stundungen sind längstens bis zum 30.06.2021 zu gewähren. Anschlussstundungen sind mit Ratenzahlungsvereinbarung längstens bis zum 31.12.2021 möglich. Keine Stundungszinsen.

Mehr erfahren
Pauschaler Verlustrücktrag: Herabsetzung der Steuervorauszahlungen 2019
(auf Antrag)
Herabsetzung der Vorauszahlungen auf die ESt und KSt 2019

Mehr erfahren
Kurzarbeitergeld
(Anzeige und Antragstellung bei der Arbeitsagentur)
Erstattung des Kurzarbeitergeldes und 100% der SV-Beiträge auf den Arbeitsausfall.

Mehr erfahren
Herabsetzung der laufenden Steuervorauszahlungen 2021
(auf Antrag)
Herabsetzung der Vorauszahlungen auf die ESt, KSt und GewSt 2021

Mehr erfahren
Fördermitteldarlehen
(Antrag über Hausbank)
KfW-Schnellkredit, KfW-Unternehmerkredit, ERP-Gründerkredit, NRW.BANK Universalkredit, Mikromezzaninfonds Deutschland

Mehr erfahren

Weitere hilfreiche Informationsquellen zu den Corona-Finanzhilfen

BMF-Schreiben vom 01. Juli 2020 zur befristeten Senkung der Umsatzsteuer und zu deren Anhebung zum 1. Januar 2021Download: BMF Befristete Senkung Umsatzsteuer Juli 2020

Download: BMF Ergänzung befristete Senkung November 2020
Fragen und Antworten zur befristeten Senkung der UmsatzsteuerMehr erfahren
Übersicht des Corona-Schutzschildes der BundesregierungMehr erfahren
Corona-Sonderseite des Landes NRWMehr erfahren
Grundsicherung (ALG II)Mehr erfahren
Entschädigungsanspruch für
Kinderbetreuung
Mehr erfahren

(Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.)

Das Bundeswirtschaftsministerium hat für wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus Hotlines eingerichtet. Die Hotline für Unternehmen ist unter 030 – 18 615 1515 zu erreichen.

Corona-Schutzschild für Deutschland
Quelle: bundesfinanzministerium.de
Das Konjunkturprogramm
Quelle: bundesfinanzministerium.de

Ausgewählte Schwerpunktthemen:

Außerdem haben wir ausgewählte Schwerpunktthemen aufbereitet, die Sie interessieren könnten:

2. Unsere Corona-Hilfen

Hollmann hilft!

Wie wir Ihnen in der Corona-Krise helfen können:

  1. Wo kann das Unternehmen noch Liquidität sparen?
  2. Ermittlung des Finanzierungsbedarfs: Ertrags- und Liquiditätsplanung (Unternehmensplanung)
  3. Nutzung des Kurzarbeitergeldes
  4. Beantragung der Corona-Hilfen für kleine und mittelständische Unternehmen
  5. Beantragung der Steuererleichterungen
  6. KfW-Hilfskredit: Unterstützung bei der Vorbereitung der Unterlagen und im Bankgespräch
  7. Fortlaufende kurzfristige Liquiditätsvorschau
  8. Laufende Mandanten-Infomails zu den Corona-Finanzierungshilfen für Unternehmen

Wenn Sie Fragen haben oder sich eine persönliche Beratung wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Sie erreichen uns unter 05242 57 99 68-0 oder über unser Kontaktformular.

Abschließend etwas zum Schmunzeln: